Wohnen auf ZeitFerienwohnungenCity ApartmentsJobsSuchauftrag
Alloggia Apartments

Immobilien-Studie: Trend zum Wohnen auf Zeit

Allgemein bekannt ist, dass Wohnraum besonders in Großstädten immer knapper und teurer wird. Nun zeigt eine Immobilien-Studie aus Hamburg, dass möbliertes Wohnen auf Zeit immer beliebter wird. Allerdings sind die Zielgruppen für Wohnen auf Zeit nicht unbedingt Singles oder Studenten. Vor allem Geschäftsreisende und Gutverdiener interessieren sich - als Hotel-Alternative - für die preiswerten möblierten Kleinwohnungen auf Zeit. Aber auch Studenten wohlhabender Eltern interessieren sich vermehrt für möblierte und gut ausgestattete Apartments auf Zeit, was auch den Bauboom von Luxus-Studentenheimen erklärt.

Eine Untersuchung der Hans Böckler Stiftung in Hamburg macht deutlich, dass in deutschen Großstädten derzeit rund zwei Millionen bezahlbare Apartments - vor allem für Singles und Studenten fehlen. Dies erklärt den aktuellen Trend zum möblierten Wohnen.

Die Auswertung der Immobilien-Studie hat aber selbst die Wissenschaftler überrascht: An Angeboten für große und geräumige Wohnungen fehlt es nicht. Ein Blick in diverse Immobilienportale hat gezeigt, dass rund ein Drittel der Inserate auf dem Hamburger Wohnungsmarkt kleinere möblierte Apartments für das Wohnen auf Zeit sind. Mit diesem prozentualen Anteil hat keiner der Forscher gerechnet. Dies zeigt die erhebliche Bedeutung dieses neuen Wohntrends. Die Forscher sprechen davon, dass „da etwas im Verborgenen aufgeblüht ist, was so bisher noch nicht untersucht wurde. Aus diesem Grund liegen auch noch keine verwendbaren Vergleichszahlen zu den Angeboten möblierter Wohnungen vor“.

Wohnen auf Zeit für Geschäfts- und Berufsreisende

Die Forscher haben sich die Angebote für das Wohnen auf Zeit genauer angesehen und konnten so einen durchschnittlichen Kaltmietenpreis von 19,90 Euro pro Quadratmeter errechnen. Dies zeigt schnell, dass es sich bei diesen Angeboten nicht um langfristen Wohnraum für Singles oder Studenten handelt, sondern die Zielgruppe primär Geschäftsleute und Gutverdiener sind, die nicht in teuren Hotels übernachten möchten.

Zum Vergleich: Die Durchschnittsmiete in Hamburg beläuft sich derzeit auf etwa 12,47 Euro. Dabei handelt es sich jedoch um Wohnraum für eine langfristige Miete. Diese Angebote sind in der Regel nicht mit dem hohen Ausstattungsniveau und der besseren Lage der möblierten Wohnungen vergleichbar.

Wandel der Gesellschaft erfordert flexiblen Wohnraum

Ein Grund für das hohe Angebot an solchen Apartments und Wohnungen ist nicht nur die Nachfrage. Es zeigt auch, dass die Gesellschaft mobiler geworden ist. So schicken beispielsweise große internationale Unternehmen vermehrt Mitarbeiter einige Monate an andere Standorte. Dort wird dann entsprechender Wohnraum benötigt. 

Zudem gibt es in vielen Branchen Zeitverträge und begrenzte Arbeitseinsätze, bei denen sich ein dauerhafter Umzug nicht lohnt und ein Hotel auf Zeit zu teuer ist. Angebote für das Zeitwohnen sind genau das, was von den Mietern gesucht wird. Hinzu kommt der große Vorteil, dass es in den möblierten Apartments an nichts fehlt: Vom Kaffeelöffel, über einen Staubsauger bis hin zur Waschmaschine findet sich alles vor, was man zum Leben braucht.

Wohnen auf Zeit in Essen
Wohnen auf Zeit in Köln

Quelle: vgl. https://www.forschung-und-wissen.de/nachrichten/oekonomie/moebliertes-wohnen-wird-immer-gefragter-13373330


  Alloggia Blog Autor

Autor:
Alexander Klein
09.11.2021

Like 0    Dislike 0

Einen öffentlichen Kommentar hinzufügen

   
 Name:
 E-Mail:
 Ihr Kommentar
 Spam-Überprüfung: Bitte das Wort fewo eintippen.

Kommentare

Alloggia Messenger Alloggia Messenger

Alloggia is online!
Kann ich Ihnen behilflich sein?
Ihr Ansprechpartner: ALGO

OK