Wohnen auf ZeitFerienwohnungenCity ApartmentsJobsSuchauftrag

Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Gastaufnahmeverträge (Beherbergungsverträge)

§ 1 Anwendungsbereich

1) Bei der Vermietung unserer Ferienwohnungen und Apartments handelt es sich juristisch um "Anmietung von Wohnraum zum vorübergehenden Gebrauch". Sämtliche Verträge d.h. Beherbergungsverträge bzw. Gastaufnahmeverträge oder Zeitmietverträge haben eine maximale Laufzeit von 12 Monaten. Ein Kündigungsschutz für Mieter ist ausgeschlossen, weil es sich um Wohnraum handelt, der nur vorübergehend vermietet wird, vgl. § 549 (2) Nr. 1 BGB.

2) Die Alloggia Ferienwohnungen GbR tritt grundsätzlich als Vermittler (Erklärungsbote) von Beherbergungsverträgen bzw. Zeitmietverträgen auf und vermittelt ausschließlich im Namen und für Rechnung des Gastwirtes. Beherbergungsverträge bzw. Zeitmietverträge kommen nur zwischen Gast und Gastwirt zustande. Die Alloggia Ferienwohnungen GbR ist nicht und wird nicht Partei eines zwischen dem Gast und dem Gastwirt bestehenden Vertragsverhältnisses und schlichtet nicht bei Streitigkeiten zwischen dem Gast und dem Gastwirt.

§ 2 Gastaufnahmevertrag

1) Der Gastaufnahmevertrag ist zustande gekommen, sobald die Ferienwohnung schriftlich oder mündlich seitens des Gastes bestellt und von Alloggia.de schriftlich bestätigt worden ist. Im Zuge dessen hat der Gast auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Alloggia.de anerkannt.

2) Der Abschluss des Gastaufnahmevertrages verpflichtet die Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages, gleichgültig, auf welche Dauer der Vertrag abgeschlossen ist.

3) Der Gastwirt bzw. Vermieter ist verpflichtet, bei Nicht-Bereitstellung der Ferienwohnung dem Gast Schadenersatz zu leisten oder eine adäquate Ersatzwohnung bereitzustellen. Als Schadenersatz kommt höchstens der Gesamtbetrag der Reservierung in Betracht. Fälle von höherer Gewalt wie z. Bsp. Feuer, Sturm, Erdbeben, Hochwasser o.ä. sind von dieser Regelung ausgenommen.

4) Der Gast ist verpflichtet, bei Nichtinanspruchnahme der vertraglichen Leistungen den vereinbarten Preis zu zahlen, abzüglich der vom Gastwirt ersparten Aufwendungen. Die prozentuale Entschädigung bezieht sich auf den gesamten Auftragswert und wird individuell von den Vermietern festgelegt. Grundsätzlich empfehlen wir unseren Gästen, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.

5) Der Gastwirt bzw. Vermieter ist nach Treu und Glauben gehalten, nicht in Anspruch genommene Wohnungen nach Möglichkeit anderweitig zu vergeben, um Ausfälle zu vermeiden. Bis zur anderweitigen Vergebung der Wohnung hat der Gast für die Dauer des Vertrages den nach § 2 Abs. 4 errechneten Betrag zu bezahlen.

§ 3 Preise

Die genannten Preise gelten für 2 Personen. Für weitere Personen und Nebenleistungen können Aufschläge berechnet werden. An- und Abreisetag gelten als ein Tag.

§ 4 Hausordnung

Die jeweilige Hausordnung, die in den Wohnungen ausliegt, ist von den Gästen zu beachten.

§ 5 Sorgfaltspflicht

Die Gäste haben die Mieträumlichkeiten und die Einrichtungsgegenstände pfleglich zu behandeln. Schuldhaft verursachte Schäden haben die Gäste zu ersetzen. Die Gäste sind verpflichtet, bei Bezug der Räumlichkeiten, die Einrichtung auf ihre Vollständigkeit und ihre Gebrauchstauglichkeit hin zu überprüfen und Beanstandungen unverzüglich gegenüber dem Gastwirt bzw. Vermieter geltend zu machen. Während der Mietzeit eintretende Schäden haben die Gäste ebenfalls unverzüglich zu melden. Kommen die Gäste diesen Pflichten nicht nach, steht ihnen eine Mietminderung wegen dieser zu beanstandenden Punkte nicht zu. 

§ 6 Vermieterpflichten

Für unsere Vermieter bzw. Gastwirte sind unsere Qualitätsrichtlinien für Ferienwohnungen und möblierte Apartments auf Zeit verpflichtend. Sie sind weiterhin verpflichtet, ihre Wohnungsinserate, Buchungskalender und Preise regelmäßig zu aktualisieren. Gemäß § 9 haften Vermieter für die von ihnen gemachten Angaben, Bilder, Preise und sonstigen Informationen.

Sind für die Kurzzeitvermietung von Wohnungen behördliche Genehmigungen erforderlich, müssen Vermieter uns gegenüber einen entsprechenden Nachweis ihrer Kommune erbringen. Dies kann z. Bsp. eine Wohnraum-Identitätsnummer sein.

§ 7 Kaution

Im Rahmen gesetzlicher Vorschriften sind unsere Gastwirte bzw. Vermieter berechtigt, bei Schlüsselübergabe eine angemessene Kaution von den Gästen zu verlangen.

§ 8 Rechnungsstellung

Grundsätzlich rechnen unsere Gastwirte bzw. Vermieter direkt mit ihren Gästen ab. Für die Vermittlungsdienste der Alloggia Ferienwohnungen GbR wird mit den Gastwirten ein angemessener Provisionssatz vereinbart. Unseren Gästen berechnen wir keine Servicegebühr.

§ 9 Haftungsausschluss

Für die auf unserem Portal Alloggia.de sowie im Schriftverkehr über die angebotenen Ferienwohnungen gemachten Angaben sind die Vermieter selbst verantwortlich. Alloggia Ferienwohnungen GbR kann hierfür keine Gewährleistung übernehmen.

§ 10 Rechtswahl und Gerichtsstand

Es gilt deutsches Recht als vereinbart. Für alle Streitigkeiten aus diesen AGBs ist, soweit nicht gesetzlich zwingend etwas anderes bestimmt ist, der Gerichtsstand Minden in Westfalen vereinbart.

Online-Streitbeilegung der EU

Porta Westfalica, den 18.03.18

(überarbeitet 18.05.22)

Alloggia Ferienwohnungen GbR

Alexander Klein


Alloggia Messenger Alloggia Messenger

Alloggia is online!
Kann ich Ihnen behilflich sein?
Ihr Ansprechpartner: ALGO

OK